Kraft Quelle Kitzbühel
 

Trinkwasser - QUELLE des Lebens   kostenloser Impulsvortrag rund um das Thema Mikroplastik-Medikamentenrückstände-Schwermetalle und die Qualität unseres Trinkwasser  14.11.2019 Details              Regeneratives Wohlfühlen mit TCM & YOGA 22. - 24.11.2019  - Details

Trinkwasser - QUELLE des Lebens   kostenloser Impulsvortrag rund um das Thema Mikroplastik-Medikamentenrückstände-Schwermetalle und die Qualität unseres Trinkwasser  14.11.2019 Details              Regeneratives Wohlfühlen mit TCM & YOGA 22. - 24.11.2019  - Details

Darmgesundheit

Gesundheit beginnt im Darm 

Wenn der Austausch auf der Strecke bleibt

Der heutige Lebensstil beeinflusst sämtliche Prozesse in unserem Stoffwechsel. Das bekannte Sprichwort “Du bist was du isst!“ stimmt heutzutage mehr denn je. 

Schädliche Umwelteinflüsse, industriell gefertigte Nahrungsmittel & wenig Zeit für’s Essen / Stress machen es uns schwer, unseren Darm gesund zu halten. 

Mit einer Länge von ca. 8 m und einer inneren Oberfläche / direkter Austauschfläche mit unserer Umwelt von ca. 400-500 qm (ungefähre Größe von 2,5 Fußballfeldern) zeigt der Darm seine Wichtigkeit als Organ im menschlichen Körper. Alles was wir Essen und Trinken geht über den Mund und die Speiseröhre in den Magen, von dort in den Dünndarm - dort findet die Resorption (Aufnahme) wichtiger Nährstoffe aus der Nahrung statt, danach wird der Nahrungsbrei eingedickt und über den Dickdarm ausgeschieden.  

Damit lebensnotwendige Vital- und Mikronährstoffe wie Vitamine & Co aus der Nahrung über die Darmschleimhaut aufgenommen werden können, ist eine Vielfalt von Mikroorganismen notwendig!

Eine gesunde Darmflora ist ausschlaggebend für unsere Gesundheit. Daher ist der wichtigste Faktor für einen gesunden Darm eine optimale Besiedelung der Darmoberfläche mit Darmbakterien.

Diese schützen die Darmschleimhäute vor dem Kontakt mit schädigenden Stoffen, so gibt es z.B. Bakterien, die für die Mucinbildung (Schleim) zuständig sind, andere die den Enterozyten (Darmbakterien) Energie unter anderem in Form von Butyrat (Buttersäure) bereitstellen, und wieder andere die direkt immunogen (immunmodulierend) wirksam sind. 

Auf den Punkt gebracht, sind Stress, unnötig häufige Verwendung von Antibiotika, Säureblockern, Protonenpumpenhemmern und falsche Ernährung dafür verantwortlich, dass sich das Milieu im Darm verändert und sich die nützlichen Darmbakterien hier nicht mehr wohlfühlen, sie sterben ab! Ja, sie machen vielleicht sogar Platz für pathogene Keime, die wiederum Toxine (Giftstoffe)  bilden und somit weiter das Milieu negativ beeinflussen. 

Kennen Sie die möglichen Folgen einer gestörten Darmflora? 

  • Blähungen / Bauchkrämpfe
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Intoleranzen
  • Allergie
  • chron. Darmentzündung
  • rheumatoide Arthritis
  • Konzentrationsschwierigkeiten / Demenz
  • Unfruchtbarkeit
  • schwaches Immunsystem
  • Nährstoffmangel
  • Müdigkeit / Antriebslosigkeit / Energiemangel

 

Ihr Verdauungstrakt braucht Unterstützung

Mit Hilfe einer genetischen Mikrobiomanalyse - es gibt mittlerweile viele Labore die dies anbieten - erlangt man aufschlussreiche Erkenntnis darüber, wie man die eigene Darmgesundheit wieder fördern kann.

 

In meinen DarmgesundheitsSprechstunden erläutere ich Ihnen das befundete Laborergebnis seitens der Laborärzte und erarbeite mit Ihnen Schritt für Schritt ein naturheilkundiges,  ganzheitliches Konzept für nachhaltige Gesundheit ihres Darms. Weitere Teilbereiche meiner Beratung: fachlich kompetente Beratung für optimale Darmreinigung und anschließenden Darmaufbau, Mikronährstoffberatung & Vitalfeldtherapie. 

 

Terminvereinbarungen gerne telefonisch unter 0664-9251922

 

 

 

Zurück

 
 
Partner & Freunde